gay kontakte

Gay Kontakte zur späten Sunde!

Der Mond läutet den Abend ein. Ludwig der Auserwählte weiß schon gar nicht mehr wie Spät es ist. Er könnte zur Uhr schauen. Doch er kann seine Augen nicht von dem Computerbildschirm lassen. Ludwig hat sich ein Profil in der Bübchen-Stube eingerichtet. Er möchte mit unartigen Mädels chatten. „Hallo Sophie, du bist schon eine heiße Mama!“, hämmert er in die Tastatur. Sophie antwortet: „ Lass mich in ruhe Ludwig! Du Stinkst nach Scheiße!“ Sophie schickt Ludwig eine Osmanische Ohrfeige. Unbeirrt bearbeitet er weiter die Tasten des Eingabe-Gerätes. „Hallo Ulrike, scheinst ja eine sexy Mama zu sein!“ „Du stinkst Ludwig! Lass mich in ruhe!“ Und so fuhr Ludwig Van Gogh fort. Besessen vom Unterhosenkobold, versuchte er sich eine scharfe Mama klar zu machen.

Gay Kontakte der strammen Art

„Hallo Ludwig?“ Eine Nachricht ploppt auf. “Hier ist Gregorius vom Regenbogen. Du scheinst auf Gay Kontakte zu stehen!” Entsetzt macht Ludwig einen Satz zurück. Er stürmt zum Stromstecker des Computer und zieht diesen heraus. „Mhhhhhhh!“ Der blaue Bildschirm erschlicht. Das surren des PC´s verstummt. „Was zur Hölle war das?“, fragt er sich.Verängstigt starrt er auf den ausgeschalteten Computer. „Mhhhhhhh!“ Plötzlich schaltet sich der PC wieder ein. „Was zur… Der Stecker ist doch gezogen. Wieso läuft die Kiste wieder?“

Was machen bei Gay Kontakte in geschlossenen Räumen?

Fenster beschlagen, Wasser verdampft und ein leichter Nebel verschleiert die Szenerie. Es wird so unglaublich schwül im Zimmer. Gregorius vom Regenbogen steigt aus dem CD-Laufwerk von Ludwig´s PC. „Warum ich? Wieso nicht jemand anderes?“, stammelt Ludwig van Beethoven. Gregorius antwortet mit einem perfekt inszenierten Lächeln: “Ich bin mir sicher, Ich sehe es in deinen Augen. Du hast solange mit deinem Smartphone herum gespielt, dass du nun einer von uns geworden bist! Von uns! Von uns! Komm zu uns Ludwig! Gay Kontakte! Wehre dich nicht! Lasse es zu!”

Gay Kontakte können einen hart treffen!

Es klopft an der Tür. Es ist Hassan der Hundemörder. „Hi Ludwig, im ersten Absatz des Textes hat dir Sophie eine Osmanische Ohrfeige geschickt. Hier ist sie!“ „Bam!“ Gregorius verguckt sich in Hassan und weil Hassan auch zu lange mit seinem Smartphone herum gespielt hat, lässt er sich auf eine Beziehung mit Gregorius vom Regenbogen ein.

Teilen auf Teile! Share on FacebookEmail this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest